Instandsetzung

 

Freileitungen unterliegen starken witterungsbedingten und mechanischen Belastungen. Durch ein auf einzelne Bauteile individuell abgestimmtes Schutzkonzept, regelmäßigen Überprüfungen der Wirksamkeit des Schutzes und rechtzeitiger Erneuerung der Schutzkomponenten bzw. der veschlissenen Bauteile wird die lange Standzeit heutiger Freileitungen sichergestellt. Der LTB unterstützt seine Kunden in der Überprüfung des Zustandes der Leitungen und der Indentifikation von Schäden und er führt die Reparaturmaßnahmen selber aus. Darüber hinaus hat der LTB für seine Kunden spezielle Verfahren in der Instandsetzung entwickelt wie z. B.:

 

 

 

 

KTS-Sanierung

 

Im Rahmen von KTS-Sanierungsarbeiten mit Auswechslung von kompletten Querträgern und Erdseilspitzen an 380-kV-Leitungen, bei denen jedoch die Beseilung beizubehalten war, wurden Verfahren entwickelt und vielfach erfolgreich angewandt, die einen kompletten Rückbau der Seile und anschließende Neuverlegung vermeiden.


Das Verfahren ist dadurch gekennzeichnet, dass

  • die Seile wie üblich von den Querträgern des Mastes abgelassen, zwischenzeitlich aber an Hilfstraversen aufgehängt und nach erfolgtem Mastkopfwechsel wieder in die Ausgangslage gebracht werden,
  • zusätzlich erhöhte Sicherheitsanforderungen z.B. bei Kreuzungen erfüllt werden können, indem das Ablassen und Aufnehmen der Seile unter Einsatz eines Mobilkranes erfolgt und gleichzeitig eine zusätzliche Sicherung durch Anker- und Führungseile über Rollen am Mast vorhanden ist.

Diese Technologien sind für Sanierungen an Trag- und Abspannmasten vorhanden. In Kreuzungsbereichen können situationsbedingt vielfältige Anpassungen erfolgen.

 

 

 

 

 

Betonmastinstandsetzungen

 

Seit mehr als 20 Jahren werden durch LTB auch Sanierungsarbeiten an Betonmasten für Mittel- und Niederspannungsleitungen, Beleuchtungen oder Fahrleitungen durchgeführt.

            

Ansprechpartner

Herr Steffen Hochler
Friedrich-List-Straße 27
01445 Radebeul
Tel: 0172/6262995  
                  
Nehmen Sie hier Kontakt mit uns auf.

 

 

FIT Freileitungsinspektionstool

 

LTB hat ein DV-gestütztes außendienstgeeignetes Erfassungstool für Schäden an Freileitungen entwickelt.

  • Die Erfassung wird unterstützt durch Kategorisierung, Textbausteine, Fotos, Handzeichnungen und GPS.
  • Die Freileitungsdokumentationen (Pläne, Zeichungen, Listen und Verträge) können vor Ort aufgerufen und über einen Replikationsmechanismus aktualisiert werden.
  • In dem hinterlegten Prozess sind Schadenserfassung und Maßnahmenplanung sowie die Verfolgung der Reparaturen bewusst getrennt.