13.06.2013

Erster Spatenstich für die neue LTB Zentrale in Radebeul

Gemeinsame Presseerklärung der LTB Leitungsbau GmbH und der Großen Kreisstadt Radebeul

Erster Spatenstich für die LTB Zentrale in Radebeul

Zusammen mit Oberbürgermeister Bert Wendsche setzten die Geschäftsführer der LTB Leitungsbau GmbH Jörg Hennersdorf und Dieter Pusch am 13.06.2013 um 11:00 Uhr den ersten Spatenstich für die neue Firmenzentrale, Friedrich-List-Straße 27 in Radebeul. Neben leitenden und projektbeteiligten Mitarbeitern waren die benachbarten Firmen, die Fraktionsvorsitzenden des Stadtrates Radebeul, die Projektplaner sowie Medienvertreter eingeladen.

Auf dem 9.400 m² großen Gelände an der Friedrich-List-Straße 27 entstehen in den nächsten 2 Jahren ein 3-geschossiges Bürogebäude mit 2.997 m² Nutzfläche, eine Werkstatt, Lagerhallen mit Hochregalen, Flugdächer und Freilagerflächen. Das Gebäude wird mit umweltfreundlicher Erdwärme, welche mit 8 Bohrungen à 120 m Tiefe gewonnen wird, klimatisiert. Das Oberflächenwasser und das Brauchwasser werden getrennt erfasst. Des Weiteren werden die Randflächen des Grundstückes begrünt. Geplant wird das Projekt vom Architekturbüro Prof. Dr. Steinkopf. Die Bausumme liegt bei ca. 9 MEUR, die Bauarbeiten sind bevorzugt an regionale Firmen vergeben worden.

Etwa 60 Mitarbeiter werden in dem Komplex arbeiten. Die Zentrale verwaltet die Aktivitäten der 360 Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten und Baustellen. Die Bauabteilung Ost ist vertreten mit Vertrieb, Projektmanagement, Leitungsplanung, Engineering und Bauhof. Es werden moderne Prüffelder für Maschinen und Ausrüstung installiert, inklusive Waschplatz mit Ölabscheider. Von diesem Standort aus werden in der Logistik die Großmaschinen weltweit disponiert.

In der Festansprache betonte Herr Hennersdorf, dass es jetzt mit diesem Neubau gelinge, den lange gehegten Wunsch zu verwirklichen, Bauhof und Produktion zusammenzulegen. Auch für den steigenden Bedarf an Ingenieuren für die Freileitungsmodernisierung - aufgrund der Energiewende - wird mit dem Neubau Platz geschaffen. „Kreative Köpfe brauchen eine gute Arbeitsumgebung".

Oberbürgermeister Bert Wendsche zeigte sich erfreut darüber, die LTB Leitungsbau GmbH für den Standort Radebeul gewonnen zu haben; schließlich sei 1955 keine 5 km Luftlinie von hier im Körnerweg  eine der Wurzeln des LTBs, der VEB Energiebau, gegründet worden. LTB sei bekannt als verlässlicher Partner der Stromnetzbetreiber und habe sich in der gewerblichen Ausbildung einen Ruf erarbeitet. „LTB ist sicher eine Bereicherung in dem Gewerbegebiet Radebeul West“.

Die Fertigstellung des Projektes ist im April 2015 geplant.   

Hintergrund

In der Großen Kreisstadt Radebeul haben sich größere Gewerbegebiete im westlichen Teil (Naundorf) -  Mitte und Ost angesiedelt. Eine Branchenvielfalt ist vertreten, wie z.B. Biotechnologie / Pharmazie/Chemie, Nahrungs- und Genussmittel, Kommunikations- und Bürotechnik, Metall- und Maschinenbau, Druck- und Verlagswesen, Dienstleistungen und Freie Berufe, Gartenbau und Landwirtschaft, Einzelhandel und Tourismus.  Die Gewerbesteuereinnahmen betrugen im Jahr 2012 in Radebeul ca. 8 Mio. €.