27.07.2015

Rheinkreuzung

Projekt: 110-220-kV-Ltg.Osterath-Wesel/Niederrhein, Bl.2339 (Amprion)

 

  • Mastkopfwechsel am Mast 194 und M.195
  • Masthöhe der beiden Maste Ist-Zustand 138m
  • Masthöhe der beiden Maste End-Zustand 96m  
  • Alle 7 Seile wurden zeitgleich gezogen während einer Sperrpause von 3 Std. der Rheinschifffahrt, dafür wurden 14 Seilzugmaschinen eingesetzt.
  • Die Radarreflektoren wurden mit Hilfe eines Hubschraubers demontiert/-und montiert.
  • Es wurde ca. 3000m Wegebau verlegt, teilweise 3-fach auf 5m Breite (Stahl,Gummi,Alu).
  • Es wurden 2-3m hohe Sichtschutzzäune auf 200m Länge aufgestellt, zum Schutz der Vögel.
  • Deichüberfahrten wurde mit Tonnenweise Schotter aufgefüllt oder sogar geöffnet für den Wegebau.
  • Es kamen zwei 500t Kräne zeitgleich zum Einsatz.
  • Es waren teilweise 50 LTB-Monteure und zwei Bauleiter auf der Baustelle.
  • Es wurde teilweise in Schicht gearbeitet.
  • Das Fenster für die schaltungsbedingten Arbeiten betrug 6 Tage.

Zeitungsbericht