Monitoringsystem

Seit 2014 beteiligt sich die LTB Leitungsbau GmbH an dem Entwicklungsprozess des ASTROSE®-Monitorings, einem Forschungsprojekt gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie.

  • ASTROSE® überwacht lokal die Stromtrassen und wurde entwickelt, um die Strombelastbarkeit von Freileitungstrassen im Hoch- und Höchstspannungsbereich zu erhöhen und dabei die Grenzbelastung temporär auszureizen.
  • Der Grundgedanke beruht auf der Messung der aktuellen Seilneigung in jedem Spannfeld. Anschließend erfolgt eine Rückrechnung auf die entsprechende Seiltemperatur.
  • ASTROSE®-Knoten arbeiten autark und beziehen ihre Betriebsenergie aus dem stromführenden Leiterseil.
  • ASTROSE® arbeitet völlig unabhängig von Mobilfunk- und Internetdiensten und benötigt keinerlei zusätzliche externe IT-Infrastruktur.
  • Eine Kombination von Anwendungsmöglichkeiten, darunter auch eine selektive Erdschlussfassung im 110-kV-Netz, ist konfigurierbar.
  • ASTROSE®-Knoten können auf Hochspannungsfreileitungen mit AuS-Methoden ohne Ausschaltung montiert werden. Dazu wurde eine Montagevorrichtung für 110-kV-Leitungen entwickelt und erfolgreich getestet.

Ergänzende Informationen finden Sie unter www.astrose.de und unter http://www.dresearch.de/referenzen/forschungsprojekte/astrose-vision/

 

Gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.