IMS - Integriertes Managementsystem

Das Integrierte Management System (IMS) der LTB Leitungsbau GmbH ist so ausgelegt, dass es nicht nur den Erfordernissen der Gesetze und Normen genügt, sondern aus den Forderungen der Kunden. Letztere haben generelle und individuelle Forderungen, welche durch Präqualifikationen oder Audits verifiziert werden.

Natürlich spielt Qualität auch für unser Ausbildungszentrum eine wichtige Rolle.

  • Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001
  • Umweltmanagement nach  DIN EN ISO 14001
  • Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement  nach DIN ISO 45001
  • SCL (Safety Culture Ladder) - Zertifikat Stufe 3
  • Schweißzertifikat nach DIN EN 1090-2
  • geprüfter und anerkannter Ausbildungsbetrieb, BEST PLACE TO LEARN®, anerkannter Praxispartner
    der Berufsakademie Dresden, Glauchau und Bautzen sowie der Dualen Hochschule in Mannheim
  • 16 Patente und 5 Gebrauchsmusterschutz

Qualitätsmanagement

Entsprechend der LTB-Strategie orientieren sich unsere Unternehmensprozesse an der Zielsetzung, dem Kunden Dienstleistungen in der Qualität zu erbringen, die seinen Forderungen entsprechen und zu seinem Geschäftserfolg beitragen. Die Umsetzung dieser Prämisse unter wirtschaftlichen Aspekten ist eine grundsätzliche Voraussetzung für eigene langfristige Unternehmenserfolge.

Dies setzt voraus, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihnen zugeordneten Prozesse mit dem erforderlichen, dem Stand der Technik entsprechenden Fachwissen und hohem Qualitätsbewusstsein beherrschen. Basis dazu sind gut ausgebildetes Personal, eine zukunftsorientierte Personalpolitik, positive Unternehmenskultur sowie effiziente
Geschäftsprozesse.

Das Beachten und Einhalten einschlägiger nationaler und internationaler Qualitätsstandards, das frühzeitige Einbinden von Lieferanten und Kunden in Entscheidungsfindungen und ständige Aktualisierungen, Überprüfungen strategischer Qualitätsziele sind ebenso Bestandteile der Qualitätspolitik wie die unterstützenden Qualitätsdokumente (IMH, Verfahrensanweisungen, Arbeitsanweisungen, Montagevorschriften und Betriebsanweisungen).

Die Qualitätsplanung erfolgt auf der Ebene der Prozesse in den jeweiligen Einheiten. Für Teilprozesse wird angegeben, wie die Qualitätsforderungen erfüllt werden. Die Wirksamkeit wird durch regelmäßige Audits überprüft. Zur gezielten Prozessverbesserung werden spezielle Projekte gestartet. Hierbei werden mit Unterstützung der Unternehmensleitung und der Fachbereiche die kritischen Unternehmensprozesse ausgewählt und Verbesserungsziele anhand von quantifizierbaren Messgrößen festgelegt. Erfolgsfaktoren zur Erhöhung der Kundenzufriedenheit (wie z. B. Termintreue) werden bei der Auswahl im besonderen Maße berücksichtigt. In Teams werden die Prozesse analysiert, Verbesserungen der Abläufe definiert und im Unternehmen implementiert. Erzielte Verbesserungen werden anhand der Messgrößen nachgewiesen.

Sie sind unser Kunde und haben einen Qualitätsmangel entdeckt? Bitte teilen Sie uns Ihr Anliegen unter dem Betreff "IMS/Qualitätsmanagement" hier mit.

Vielen Dank.

Arbeitssicherheit

Arbeiten in Höhe und Arbeiten in der Nähe von Höchstspannung erfordert eine sehr sorgfältige Planung der Arbeitssicherheitsmaßnahmen. Daher wird Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in unserem Unternehmen nicht nur als eine Rechtspflicht verstanden, sondern vielmehr als Teil unserer Unternehmenskultur auf Arbeitssicherheit und Unfallverhütung höchsten Wert zu legen.

Unser Motto lautet: „Jeder Unfall ist vermeidbar“. Daher ist jede kleine Verletzung und gefährliche Situation im Arbeitsprozess als ein Hinweis auf eine Schwachstelle zu sehen und es muss alles unternommen werden, damit diese dauerhaft beseitigt wird.

Der zentrale Punkt in der Sicherheitsarbeit ist die Gefährdungsbeurteilung, in der die Gefährdungen ermittelt und die Maßnahmen zur Reduzierung der Gefahren sowie zur Minderung der Folgen festgelegt werden.

Die betriebliche Gefährdungsbeurteilung wurde unter Mitwirkung aller Beschäftigten erarbeitet und wird in der Risikoeinschätzung (Produkt aus Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensauswirkung) regelmäßig an dem tatsächlichen Unfallgeschehen gespiegelt. Den besonderen Anforderungen auf Montagebaustellen, wird durch eine ergänzende baustellenbezogene Gefährdungsbeurteilung Rechnung getragen.

Das Managementsystem für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz der LTB wurde erstmalig 1998 nach BS OHSAS 18001 zertifiziert und ist seit 2020 nach dem internationalen Standard ISO 45001 zertifiziert. Neben einem gelebten Managementsystem ist die Sicherheitskultur ausschlaggebend für einen erfolgreichen und nachhaltigen Arbeitsschutz. Um die Sicherheitskultur zu verbessern und fest zu verankern, hat die LTB in 2018 gemeinsam mit einem Arbeitspsychologen das SCL (Safety Culture Ladder) eingeführt und zertifizieren lassen.

Umweltschutz

Die Schonung der Umwelt und die Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen ist ein wesentliches Handlungsgebot der LTB Leitungsbau GmbH. Der Umweltschutz ist ein umfassendes Gebiet, dessen verschiedene Bereiche in Wechselbeziehung miteinander stehen. In unserem Unternehmen legen wir besonderes Augenmerk auf Natur- und Landschaftsschutz, den Schutz der natürlichen Ressourcen, der Gewässer sowie der Verringerung von Emissionen und Abfall.

Im operativen Umweltschutz arbeiten wir konsequent daran, die mit unserer Geschäftstätigkeit verbundenen Umwelteinwirkungen zu senken. Unser Engagement erstreckt sich auf verschiedene Bereiche:

  • Verantwortungsbewusster Umgang mit Energie, Papier und Wasser
  • Vermeidung von Abfällen und fachgerechte Entsorgung
  • Ökologische Bauüberwachung bei der Errichtung von Freileitungen
  • Berücksichtigung relevanter Umweltgesichtspunkte bei der Freileitungsplanung, angefangen von der Errichtung, des späteren Betriebs bis hin zur Demontage.

Auch gegenüber unseren Zulieferern achten wir darauf, dass unsere Umweltstandards eingehalten werden.

Der Erfolg von Umweltschutzmaßnahmen hängt wesentlich davon ab, ob Menschen ein Bewusstsein für ihre eigene Umwelt entwickeln und bereit sind, ihre Gewohnheiten zu ändern. Wir fördern das freiwillige Umweltengagement unserer Beschäftigten als integralen Bestandteil unserer gesellschaftlichen Verantwortung und sehen dabei Aufklärung und Motivation als wichtige erste Schritte für ein umweltverantwortliches Handeln.

Das Umweltmanagementsystem der LTB ist seit 1998 nach ISO 14001 zertifiziert. Damit schaffen wir die Voraussetzung für eine detaillierte Messung und zielgenaue Steuerung der umweltrelevanten Prozesse in unserem Unternehmen.

Datenschutz

Die LTB Leitungsbau GmbH nimmt den Datenschutz bei ihrem Online-Angebot sehr ernst. Hier erhalten Sie alle Hinweise rund um das Thema.

Grundsätzlich ist die Nutzung unserer Internetseite ohne jede Angabe personbezogener Daten möglich. Auf Sie als Person bezogene Daten wie Name, Anschrift, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse erhalten wir nur dann, wenn Sie uns diese Daten ausdrücklich mitteilen - zum Beispiel über unser Kontaktformular.

Diese Daten speichern wir so lange, wie sie für die Bearbeitung Ihres Anliegens erforderlich sind, danach werden Ihre Daten gelöscht. Wir behandeln Ihre persönlichen Daten selbstverständlich vertraulich und geben sie keinesfalls an Dritte weiter. Sie können jederzeit Auskunft über Ihre Daten verlangen (mehr dazu im Abschnitt 6. Nutzerrechte).

Die LTB Leitungsbau GmbH hat als für die Verarbeitung Verantwortliche zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.